Da soll doch mal einer behaupten, man hätte als FSJler bei der Stadt keinen spaßigen Alltag 🙂
Die letzte Woche im Kurzrückblick:
– Montag: Weihnachtsfeier mit leckerem Käsefondue (ab 18:00 Uhr, davor Tagesgeschäfte oder wie man das auch immer nennen will …)
– Dienstag: Kindertheater (Aufbau ab 8:30); 2 Vorstellungen – fertig war ich gegen 18:00 Uhr
– Mittwoch: Aufbau der Kleinkunst ab 15:00 Uhr zusammen mit den Künstlern. Später dann fahren der Technik. Fertig um 23:30 Uhr.
– Donnerstag: Kindertheater im Dolce mit der Theatergruppe Assenheim (ab 9:00 Uhr). Danach Tagesgeschäft und abends wieder Kleinkunst (diesmal bis 5 vor 12).
– Freitag: Nochmal Kindertheater im Dolce und dann gegen 16:00 Uhr ab ins Wochenende …

Endergebnis: Ca. 13 Überstunden 😀

Vielleicht nicht grade ein optimales Beispiel für eine normale Woche, aber das wollte ich ja auch garnicht 🙂

Ach ja, und bevor ich es vergesse: Am Donnerstag war ich noch Leuchtmittelk für unsere Spielstätte einkaufen (Ca. 70 Energiesparlampen aus dem Aldi (bzw. den 2 Aldis).